SQL Server-Leistungsoptimierung

Kostenlose Testversion Angebot anfordern

Worum geht es bei der SQL Server-Leistungsoptimierung?

Bei der SQL Server-Leistungsoptimierung geht es darum, die Ursachen von beobachteten oder gemeldeten SQL Server-Problemen zu ermitteln und die erforderlichen Änderungen zu implementieren, um die Leistung von SQL Server-Datenbank, Anwendung, Betriebssystem und Hardware zu optimieren. Dazu müssen Sie einige oder alle der folgenden Aspekte Ihrer SQL Server-Umgebung anpassen:


  • Transact-SQL-Code in gespeicherten Prozeduren, Funktionen, Abfragen und anderen programmierbaren Datenbankobjekten
  • Ausführungspläne
  • Datenbanktabellen (Spalten und Zeilen)
  • Indizes
  • Verknüpfungen
  • SQL Server- und BS-Konfigurationseinstellungen
  • Hardware, Arbeitsspeicher, E/A-Untersysteme und physische Konfigurationsdetails

 

Leistungsoptimierungen können zeitraubend, komplex und frustrierend sein. Jede Änderung oder Korrektur kann ungewollte Folgen und Probleme an anderen Stellen verursachen. Darum arbeiten die meisten Datenexperten mit Leistungsoptimierungstools

Wichtige Begriffe für die Leistungsoptimierung

  • Abfrageoptimierung - Die Abfrageoptimierung hat eine der höchsten Prioritäten für DBAs. Schlecht geschriebene Abfragen können zahlreiche Probleme verursachen und die Leistung stark beeinträchtigen. Bestimmte Abfragen haben möglicherweise in einer kleinen Datenbank reibungslos funktioniert, führen jedoch zu Problemen, wenn die Datenbank wächst. Diese Art von Problemen kann mit regelmäßigen Analysen und Feinabstimmungen behoben werden.

  • Ausführungspläne - SQL-Ausführungspläne teilen denSQL Server-Abfragenmit, wie bestimmte Aufgaben in der Datenbank ausgeführt werden sollen. Wenn sich Ihre Datenumgebung ändert, sollten Sie Ihre Ausführungspläne überprüfen und bei Bedarf anpassen, damit Ihre Abfragen möglichst effektiv ausgeführt werden.

  • Indizierung - Indizes beeinflussen die Leseleistung in SQL Server. Sie können die Leistung verbessern, erfordern jedoch auch Wartung und Feinabstimmung.

  • Baseline - Richten Sie eine Baseline ein, um leicht erkennen zu können, ob und wie stark sich die Leistung verbessert oder verschlechtert.

Vorteile einer proaktiven SQL Server-Leistungsoptimierung

Mit der Leistungsoptimierung können Sie die folgenden Probleme beheben, die teils gravierende Folgen haben können:

  • E/A-Engpässe
  • Fragmentierung
  • Langsame Reaktionszeiten
  • Instabilität

Vorteile, wenn diese Probleme behoben werden:

  • Weniger Zeitaufwand für die Bearbeitung von Tickets
  • Mehr Zeit für neue oder wichtigere Projekte
  • Verbesserte Benutzerzufriedenheit
  • Schnellere Reaktionszeiten
  • Effizientere Nutzung von Speicher- und Serverressourcen
  • Niedrigere Hardware- und Speicherkosten
  • Präzise Abfrageergebnisse

Plan Explorer Query Optimization Ebook Cover

Bändigen Sie Ihre Ausführungspläne und optimieren Sie die SQL Server-Abfrageleistung mit dem kostenlosen SolarWinds Plan Explorer-Tool und diesem kostenlosen E-Book.

Wo – und wie – können Sie mit der SQL Server-Leistungsoptimierung beginnen?

Sind Sie bereit, Ihre SQL Server-Datenbankumgebung zu optimieren?

Beginnen Sie zunächst mit einer regelmäßigen und umfassenden Leistungsüberwachung. Dabei geht es darum, die Integrität der einzelnen Datenbanken und die Leistung Ihrer physischen und virtuellen SQL Server-Systeme häufig und regelmäßig zu bewerten. Analysieren Sie Faktoren wie Aktivitäten und Beschwerden von Benutzern, Abfrageausführung und Antwortzeiten, um festzustellen, wo Verbesserungsbedarf besteht.

 
 
 
 
 
Troubleshooting SQL Server Performance Ebook Cover

In diesem vierteiligen E-Book beschreibt Microsoft MVP Kevin Kline, wie Sie SQL Server-Leistungsprobleme mit den systemeigenen SQL Server-Tools identifizieren und beheben können.

 Was Sie tun sollten:

  • Sicherstellen, dass das Problem tatsächlich von SQL Server verursacht wird und nicht von externen Faktoren wie Netzwerken, Berechtigungen oder Sicherheitsfunktionen.
  • Überprüfen, ob das Leistungsproblem durch Fehler verursacht wird.
  • Wartestatistiken mit relevanten Leistungsdaten wie etwa E/A-Engpässen abgleichen und korrelieren.
  • Problematische Abfragen identifizieren.
  • Indexnutzung im Auge behalten.

Wenn Sie Probleme identifiziert haben, müssen Sie etwas Detektivarbeit leisten und die Probleme zu den entsprechenden Abfragen, Ausführungsplänen, Tabellen, Indizes, Verknüpfungen, SQL Server- und BS-Einstellungen und Hardwarekomponenten zuordnen. Anschließend müssen Sie den Code oder die Komponenten überprüfen und feststellen, warum die Fehler auftreten und wie Sie das Problem beheben oder mindern können, ohne unbeabsichtigte Folgen an anderer Stelle in der Datenbank oder auf dem Server zu verursachen.


 Was Sie nicht tun sollten:

  • Vergessen, Upstream und Downstream nach möglichen Folgen zu suchen.
  • Tests der Änderungen vor der Implementierung vernachlässigen.
  • Sich von einem fragmentierten und manuellen Ansatz ausbremsen lassen.

SQLsentry

SolarWinds SQL Sentry

Mit SQL Sentry, unserer installierten Softwarelösung, können Sie Ihre gesamte Datenbankumgebung effektiv überwachen, diagnostizieren und optimieren. 

Kostenlose 14-Tage-Testversion herunterladen

Wichtige Punkte bei der Auswahl eines Leistungsoptimierungstools

SQL Server enthält verschiedene integrierte Überwachungs- und Leistungsoptimierungstools. Wenn Sie jedoch Datenbanken in vielen verschiedenen Systemen verwalten, bieten diese Tools unter Umständen nicht die erforderlichen erweiterten Funktionen, um Ihre Datenbankumgebung zu optimieren.

Achten Sie bei der Auswertung externer Überwachungs- und Leistungsoptimierungstools auf die folgenden Funktionen:


  •  Benutzerfreundliche GUI und Dashboards
  • Eine klare Übersicht über Verlaufs- und Echtzeitdaten, um Leistungsprobleme leichter zu möglichen Ursachen zuordnen zu können
  • Einblicke in Ihr Hostsystem und Ihre Hostprozesse
  • Die Möglichkeit, benutzerdefinierte Baselines, Baseline-basierte Schwellenwerte und benutzerdefinierte Benachrichtigungen zu konfigurieren, um ein vollständiges Änderungsverwaltungs- und Benachrichtigungssystem zu erstellen
  • Einblicke in Abfrageausführungspläne
  • Umfassende Berichterstellungsfunktionen, damit Sie sich den notwendigen Überblick verschaffen können, um Probleme zu beheben
  • Einblicke in ressourcenintensive Abfragen in der gesamten Microsoft-Datenplattform, inklusive lokaler, Hybrid- und Cloudumgebungen
  • Unterstützung für mehrere Betriebssysteme
  • Funktionen für Indexanalysen und Defragmentierung
  • Branchenführender Support

Zuletzt sollten Sie sich den potenziellen Mehraufwand ansehen, den Ihre eingesetzten Tools verursachen. Manche Tools können selbst Leistungsprobleme verursachen.

 

 

Building A Business Case For SQL Server Monitoring Solutions Webinar

Möchten Sie, dass Ihre nächste Technologie-Bestellanforderung von den Entscheidungsträgern genehmigt wird? In diesem kostenlosen On-Demand-Web-Seminar verrät Ihnen SolarWinds Head GeekKevin Kline eine bewährte Methode für die Empfehlung von Technologieeinkäufen und anderen Ideen, mit der Sie die Entscheidungsträger in Ihrem Unternehmen überzeugen und Ihr Leben als Datenexperte vereinfachen können.

Welche Ursachen gibt es für lange Reaktionszeiten oder Leistungsprobleme bei SQL Server?

 

Langsame Abfragen

Langsame Abfragen sind für einen beträchtlichen Teil der Leistungsprobleme verantwortlich. Mit unserem vollständig integrierten Plan Explorer können Sie Ihre Abfragen schnell und einfach optimieren.

 

Virtualisierte Ressourcenkonflikte

SQL Server ist ein Teil eines Datenbanksystems. Nicht jedes SQL Server-Leistungsproblem wird direkt von SQL Server verursacht. Finden Sie heraus, wie sich Ihre virtualisierte Umgebung (VMware oder Hyper-V) auf die Leistung von SQL Server auswirkt.

 

Deadlocks, Engpässe, Indizes, zu viele geplante Ereignisse

SQL Server-Leistungsprobleme können durch viele verschiedene Faktoren verursacht werden. Mit unserer Lösung für die Datenbank-Leistungsüberwachung erhalten Sie Einblick in alle erforderlichen Faktoren, können SQL Server überwachen, diagnostizieren und optimieren und Leistungsprobleme beheben.

„Je mehr ich mit SQL Sentry arbeite, desto begeisterter bin ich. #SQLSentry #LoveStory

– John Morehouse, Berater bei Denny Cherry & Associates

Warum sollten Sie SQL Sentry ausprobieren?

Verbesserte Datenbankleistung

Wenn es darum geht, Ihre SQL Server-Umgebung zu optimieren, können Sie mit SQL Sentry auf einfache Weise die Ursache von Datenbank-Leistungsproblemen ermitteln.

 

Regelmäßige Updates und neue Funktionen

Wir verbessern unsere Produkte fortlaufend und stellen mehr als fünfmal so viele neue Versionen bereit wie unser engster Konkurrent. Daher können Sie sich darauf verlassen, dass wir unsere Features und Funktionen auch weiterhin an die Anforderungen der SQL Server-Community anpassen.

 

Geringer Overhead

Bei der Entwicklung der SQL Sentry haben wir speziell auf die Leistung geachtet. Unsere Architektur funktioniert ohne Agents und wirkt sich daher nur minimal auf Ihre Umgebung aus. Andere Tools erzeugen unter Umständen mehr Leistungsbeeinträchtigung als das eigentliche Problem, das Sie beheben möchten.

 

Niedrigere Kosten und höhere Rendite

Mit der Software von SQL Sentry sparen Sie Zeit, da Sie Leistungsproblemen schneller auf den Grund gehen können und somit mehr Zeit für die proaktive Verwaltung Ihrer Datenbankumgebung haben. Unser Whitepaper beweist es.

 

Erstklassiger Kundensupport und Glaubwürdigkeit

SQL Sentry bietet erstklassigen Support über unsere Entwicklungszentren in den USA und in Europa. Unsere fachkundigen Supportexperten haben praktische Erfahrung mit SQL Server und stehen nicht unter Zeitdruck, wenn sie Ihnen die erforderliche Hilfe leisten. Wir sind schon seit Jahren Microsoft Gold Certified Partner und sind stolz auf die Ergebnisse unserer Umfragen zur Kundenzufriedenheit, laut denen wir konstant einen der höchsten Plätze in der gesamten Softwarebranche belegen. Sie finden unsere Umfrageergebnisse hier.

 

Probieren Sie SQL Sentry noch heute aus!

Laden Sie Ihre kostenlose 14-Tage-Testversion herunter und finden Sie heraus, wie Sie Ihre Datenbankleistung mit SQL Sentry optimieren können.

Testversion downloaden

 

Vorteile von SQL Sentry

Umfassende Leistungsmessdaten

Beheben Sie SQL Server-Leistungsoptimierungsprobleme schnell und effizient mit einer Gegenüberstellung von Echtzeit- und Verlaufsansichten in SolarWinds SQL Sentry.

Analysieren Sie auf einfache Weise die Verlaufsdaten für bestimmte Datumsbereiche, um potenzielle Leistungsprobleme zu erkennen. Korrelieren Sie diese Probleme anschließend mit ressourcenintensiven Abfragen, Blockaden oder Deadlocks, und optimieren Sie Ihre SQL Server-Leistung, um die Probleme schnellstmöglich zu beheben.

Maßgeschneiderte Benachrichtigungen

Erstellen Sie spezifische Benachrichtigungen für die Anforderungen Ihrer Umgebung, um jederzeit umfassend über Leistungsprobleme informiert zu werden und sofort Maßnahmen ergreifen zu können.

Mit den mühelos per Mausklick konfigurierbaren Advisory Conditions können Sie leistungsbasierte Benachrichtigungen erstellen und auf alle Server in Ihrer Umgebung anwenden.

Leistungsstarke und integrierte Baseline-Metriken

Identifizieren Sie dynamische Leistungsmetriken und optimieren Sie Ihre SQL Server-Leistung, bevor echte Probleme auftreten.

Benutzerdefinierte Baselines können problemlos konfiguriert und mit Benachrichtigungen zu einem vollständigen Änderungsverwaltungs- und Benachrichtigungssystem kombiniert werden. Bei Bedarf können Sie sogar Benachrichtigungen für bestimmte Zeitintervalle einrichten.

Details zu langsamen und ressourcenintensiven Anweisungen

Wenn Sie Unterstützung bei der Leistungsoptimierung in SQL Server benötigen, finden Sie mit Top SQL jederzeit Ihre langsamsten und ressourcenintensivsten gespeicherten Prozeduren, Anweisungen und Batches.

Die ressourcenschonende Ablaufverfolgung wird mit minimalen Auswirkungen auf Ihre Umgebung ausgeführt. Identifizieren Sie potenzielle Probleme im Handumdrehen, indem Sie mehrere Abfrageausführungen für einen Zeitraum analysieren und einen Drilldown für einzelne Ausführungspläne ausführen.